Rezension: Julie Kagawa - Talon - Drachenherz


  • Gebundene Ausgabe: 544 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (11. Januar 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453269713
  • ISBN-13: 978-3453269712
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
  • Originaltitel: Rogue - The Talon Saga 2
  • Größe und/oder Gewicht: 14,9 x 5 x 22,1 cm
  • Preis: 16,99€


Es gibt nichts Gefährlicheres, als dein Herz dem Falschen zu schenken

Seit sich das Drachenmädchen Ember und der St.-Georgs-Ritter Garret das erste Mal gesehen haben, ist ihr Leben aus den Fugen geraten. Sie sind dazu bestimmt, einander bis zum Tode zu bekämpfen, doch sie kommen nicht gegen die starken Gefühle füreinander an. Als Garret Ember in der Stunde der Entscheidung rettet, wird er als Verräter eingekerkert.

Ember fasst den halsbrecherischen Entschluss, ihn mitten aus dem Hauptquartier der Georgsritter zu befreien. Das kann ihr aber nur mithilfe des abtrünnigen Drachen Cobalt gelingen. Doch wird der sein Leben aufs Spiel setzen, um seinen Erzfeind – und Rivalen um Embers Herz! – zu retten? Und falls der Plan gelingt: Welche Chance hätten die drei ungleichen Gefährten, wenn der Talonorden und die Georgsritter sie jagen?




Schon in ihrer Kindheit gehörte Julie Kagawas große Leidenschaft dem Schreiben: Langweilige Schulstunden vertrieb sie sich damit, all die Geschichten festzuhalten, die ihr im Kopf herumspukten. Nach Stationen als Buchhändlerin und Hundetrainerin machte sie ihr größtes Interesse zum Beruf und wurde Autorin. Mit ihrer Fantasy-Saga Plötzlich Fee wurde sie rasch zur internationalen Bestsellerautorin. Drachenherz ist der zweite Band in der Talon-Serie um eine magische Liebe, die nicht sein darf. Julie Kagawa lebt mit ihrem Mann in Louisville, Kentucky.


Dieses Cover, ich weiß gar nicht wie ich es beschreiben soll, es ist einfach nur traumhaft! Selten hat mich ein Cover so umgehauen wie dieses, diese tolle Farbkombination und dann das wunderschöne und strahlende Auge darauf, ist einfach sehr gut gelungen. Das Cover des ersten Bandes hat mich schon begeistert aber als ich dann auch noch gesehen habe wie toll sie nebeneinander aussehen war ich vollkommen hin und weg. Aber ich muss sagen, auch wenn ich noch keine andere Reihe von Kagawa gelesen habe, so finde ich die Cover der "Plötzlich Fee" und auch der "Plötzlich Prinz" Reihen wunderschön und werde sie bald anfangen!

Der Schreibstil ist wie auch bei dem ersten Band, flüssig und detailreich, es hat Spaß gemacht Ember wieder zu treffen und ihr auf dem schwierigen Weg zu folgen. Ember hat sich meiner Meinung nach auch sehr gut entwickelt, anfangs wäre es nicht in Frage gekommen für einen Georgskrieger so viel zu riskieren, wenn die Liebe zuschlägt, gibt es kein Entkommen mehr.

Alle Charaktere haben etwas ganz besonderes an sich egal ob Ember, Garret oder auch Riley sie waren mir sofort sympathisch und das hat sich auch in diesem Buch nicht geändert. Anfangs haben Ember und Garret noch viele Geheimnisse voreinander gehabt, schon alleine was ihre Herkunft angeht doch nun liegt alles auf dem Tisch und die Gefühle der beiden sind nur noch stärker geworden. Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen.

Ein besonderer Aspekt, der mir sehr gut gefallen hat, man erfährt endlich mehr Detail über Talon aber auch über die Georgskrieger. Man versteht die Hintergrunde der Organisationen und taucht tiefer in die Materie ein. Das hatte mir im ersten teil etwas gefehlt, Talon war ein großer Name und man hat auch verstanden worum es geht aber mir hatten einfach die Hintergrundinformation gefehlt. Ein weiterer positiver Aspekt war, dass die Story direkt an den ersten Teil angeschlossen hat, dazwischen ist keine Zeit vergangen durch die der Leser sich sehr gut einfinden konnte in den neuen Teil.

Das Ende hat mich nochmal ordentlich umgehauen und nun heißt es warten auf den nächsten Teil, denn am Ende befindet sich ein ordentlicher Cliffhanger, der mich jetzt schon fertig macht!

Ein gelungener zweiter Band, der mich immer mehr daran erinnert wie sehr ich die Bücher von Kagawa mag, ich freue mich riesig darauf, in der Zeit wo wir auf den nächsten Band warten, auch mal andere Reihe von ihr anzufangen!



Kommentare

  1. Hallo Lea,

    schöne Rezension :).
    Das Buch hört sich wirklich gut an, vielleicht sollte ich das mal auf meine (jetzt schon viel zu lange) Wunschliste tun ;D.

    Liebe Grüße
    Anie

    http://anie1990.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Halllo Anie,

      ja das Buch ist einfach genial bzw. die gesamte Reihe *-*
      Das kenne ich mit der Wuli, ich miste dazwischen immer wieder aus ^^

      Liebe Grüße Lea

      Löschen
  2. Hallo Lea,
    Wieder eine tolle Rezension von dir!
    Ich muss mir die Reihe unbedingt auch noch zulegen,
    so viele schwärmen davon und deine Rezi hat mich noch einmal richtig überzeugt. :)

    Alles Liebe,
    Laura

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension: Holly Ivins - Jane Austen Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt

Rezension: Harlan Coben - In ewiger Schuld

Rezension: Lucinda Riley - Die Perlenschwester