Rezension: Geneva Lee - Royal Passion


  • Broschiert: 448 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (18. Januar 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3734102839
  • ISBN-13: 978-3734102837
  • Originaltitel: Command Me (Royals Saga 1)
  • Größe und/oder Gewicht: 13,8 x 4 x 20,5 cm
  • Preis: 12,99€

Ein Blick, ein Kuss und nichts ist mehr wie zuvor ...


Auf ihrer Abschlussfeier an der Oxford University trifft Clara Bishop auf einen attraktiven Fremden. Ohne Vorwarnung zieht er sie an sich, küsst sie leidenschaftlich und verschwindet. Clara hat keine Ahnung, wer der Unbekannte ist – bis ein Bild von ihnen beiden in der Zeitung auftaucht: Ihr heißer Flirt ist Prinz Alexander von Cambridge, Thronfolger von England, königlicher Bad Boy …


Dieser Mann ist gefährlich, in ihm lauern Abgründe, die Clara ins Verderben stürzen können. Ist Clara dieser magischen Anziehungskraft gewachsen?




Geneva Lee lebt gemeinsam mit ihrer Familie im Mittleren Westen der USA. Sie war schon immer eine hoffnungslose Romantikerin, die Fantasien der Realität vorzieht – vor allem Fantasien, in denen starke, gefährliche, sexy Helden vorkommen. Mit ihrer Royals-Saga, der Liebesgeschichte zwischen dem englischen Kronprinzen Alexander und der bürgerlichen Clara, begeisterte Geneva Lee die amerikanischen Leserinnen und eroberte auch in Deutschland auf Anhieb die Bestsellerlisten.

Ein tolles Cover, das gleich sehr einladend wirkt, die Ornamente auf dem Silbernen Hintergrund und dazu die blaue Schrift, wirken schon sehr königlich, mal abgesehen von dem Titel. Das Buch ist mir einfach überall begegnet und das hat mich neugierig gemacht, nachdem ich den Klappentext gelesen hatte war ich dann komplett überzeugt: Ich muss das Buch haben! Relativ schnell habe ich es dann auch gekauft und gleich einen Tag später begonnen, ich bin froh das ich frei hatte, denn ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen und habe das Buch verschlungen, innerhalb von 2 Tagen und jetzt kann ich es kaum erwarten Teil zwei zu lesen!

Der Schreibstil ist flüssig, spannend, teilweise vulgär aber im richtigen Ramen wie ich finde, die Charaktere sind sehr umfangreich beschrieben, sodass ich den gut aussehenden Alexander förmlich vor mir stehen sehe! Clara ist eine hübsche Frau, die eigentlich nichts mehr mit Männern am Hut hat, ihre Freundin Belle versucht sie immer wieder mit Männern zu verkuppeln, doch Clara will nicht auftauen. Auf ihrer Abschlussfeier trifft sie dann den mysteriösen Unbekannte, es kommt zum Kuss und Clara ist hin und weg. Ohne zu wissen wen sie da geküsst hat, kann sie an nichts anderes mehr denken bis sie ein Bild von sich in einem Klatschblatt sieht und herausfindet, das es sich bei dem Unbekannten um den Kronprinzen Alexander handelt.

Die Story hat mir auf Anhieb gefallen, ein Märchen in der heutigen Zeit und eigentlich auch gar nicht so realitätsfern. Clara und Belle fand ich sofort sympathisch, Clara die eigentlich nur ihre Kariere im Sinn hat und ihre beste Freundin Belle, die sich um Claras Liebesleben kümmern möchte. Eine Freundin wie Belle hätte ich auch ganz gerne und Clara weiß das sie sich auf sie verlassen kann und ihr Anker ist. Man bekommt ein bisschen das Gefühl, das Belle versucht Spaß zu haben, sie ist verlobt mit einem relativ "zurückhaltenden" Mann und versucht ihrer Freundin ein Abenteuer zu ermöglichen, nicht ganz ohne Hintergedanken.

Natürlich hat auch nicht jedes Märchen nur Glücksmomente auf Lager, auch hier kracht es ordentlich, Intrigen, Lügen, falsche Freundschaften und vor allem Zickenkrieg. Denn alle wollen Alexander besonders Pepper stellt sich Clara in den Weg und sorgt für mächtig Probleme.

Ich bin gespannt wie es in Band 2 weiter geht und hoffe das es ein Happy End geben wird! 
Für jede Frau die mal ein sexy Märchen lesen möchte, sollte das Buch etwas sein, ich habe das Buch verschlungen und schmachte schon nach Band 2, ich kann es kaum erwarten aber das Warten hat ja bald ein Ende am 14. März erscheint der 2. Teil der Reihe!!!



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension: Holly Ivins - Jane Austen Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt

Rezension: S. Quinn - Devoted - Verbotene Leidenschaft