Rezension: Harlan Coben - Ich schweige für dich


  • Broschiert: 416 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (8. März 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442205042
  • ISBN-13: 978-3442205042
  • Originaltitel: The Stranger
  • Größe und/oder Gewicht: 13,4 x 4 x 20,5 cm
  • Preis: 14,99€
  • Vom Bloggerportal erhalten


In jeder Ehe gibt es dunkle Geheimnisse – das muss auch Adam Price erfahren, stolzer Vater zweier Söhne und seit vielen Jahren glücklich verheiratet mit der scheinbar perfekten Corinne. Bis ihn eines Tages ein völlig Fremder anspricht. Ein Fremder, der Dinge weiß über Corinne, die Adams amerikanischen Vorstadttraum abrupt zerplatzen lassen – und ihn in einen wilden Zwiespalt stürzen: Soll er seine Frau mit dem konfrontieren, was er erfahren hat? Oder soll er schweigen für sie und für ihre Kinder? Und wer ist überhaupt dieser geheimnisvolle Fremde, warum will er Adams Familie zerstören? Dann verschwindet Corinne spurlos. Und während Adam sich auf eine verzweifelte Suche macht, wird aus einer Familienangelegenheit ein düsteres Komplott, bei dem eine einfache Wahrheit Leben kosten kann ...





Harlan Coben wurde 1962 in New Jersey geboren. Nachdem er zunächst Politikwissenschaft studiert hatte, arbeitete er später in der Tourismusbranche, bevor er sich ganz dem Schreiben widmete. Seine Thriller wurden bislang in 41 Sprachen übersetzt und stehen international immer wieder ganz oben auf den Bestsellerlisten. Harlan Coben wurde als erster Autor mit den drei wichtigsten amerikanischen Krimipreisen ausgezeichnet, dem Edgar Award, dem Shamus Award und dem Anthony Award, und gilt als einer der erfolgreichsten Thrillerautoren seiner Generation. Er lebt mit seiner Frau und seinen vier Kindern in New Jersey.

Wieder einmal ein echt geniales Cover, ich finde diese düsteren Cover immer so anziehend, ich kann dann einfach keinen Bogen um das Buch machen. Coben hat mich damals total umgehauen und bis jetzt auch nie wirklich enttäuscht, auch bei diesem Buch war ich wieder total begeistert und kann jetzt schon kaum erwarten, sein nächstes Werk zu verschlingen. Achtung hier gibt es schlaflose Nächte, ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen!

Der Schreibstil ist wie immer sehr flüssig, die Spannung steigt stetig an und das aller wichtigste für mich, er schreibt detailreich und bildlich, es wirkt so greifbar, das ich komplett in die Geschichte gezogen wurde. Ab der 2. Hälfte ist die Spannung kaum noch auszuhalten und es geht rasant weiter, ich habe die 2 Hälfte fast an einem Tag verschlungen, ich hätte einfach nicht länger warten können.

Cobens Bücher wirken auf den ersten Blick eigentlich immer gleich und doch schafft er es jeder Story etwas persönliches und vor allem außergewöhnliches zu geben. Als Leser kann man einfach nicht anders als mehr von ihm auszuprobieren und spätestens nach dem 2. Buch von ihm (Ich finde dich) war ich komplett überzeugt und habe einen neuen Lieblingsautoren dazugewonnen. Diese rasante und mysteriöse Familiengeschichte war wieder etwas ganz anderes, Adam und Corinne Price führen ein beschauliches Leben und sind überglücklich, Adam wird eines Tages von einem Fremden angesprochen, der ihm pikante Geheimnisse über Corinne erzählt. Adam will das jedoch nicht so recht glauben und überlegt wie er Corinne darauf ansprechen soll bzw. ob er sie ansprechen soll. Als Corinne dann spurlos verschwindet nimmt die Story richtig Fahrt auf.

Das Ende war überraschend und zufriedenstellend wie immer, ich habe das Buch zu gemacht und war einfach begeistert, dieser Effekt ist nicht selbstverständlich und deswegen werde ich Coben auch weiterhin treu bleiben. 

Eine rasante Story, mit extrem viel Spannung und einer nicht vorhersehbaren Handlung. Für alle die auf spannende Thriller stehen, rasante Spannung und lebendige Charaktere. Wer "Ich finde dich" oder "Ich vermisse dich" gelesen hat sollte auch dieses Buch nicht verpassen!




Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension: Holly Ivins - Jane Austen Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt

Rezension: S. Quinn - Devoted - Verbotene Leidenschaft