Rezension: Abbi Glines - take a chance - begehrt



    • Taschenbuch: 320 Seiten
    • Verlag: Piper Taschenbuch (10. Juni 2014)
    • Sprache: Deutsch
    • ISBN-10: 3492305660
    • ISBN-13: 978-3492305662
    • Originaltitel: TAKE A CHANCE
    • Größe und/oder Gewicht: 12,8 x 2,7 x 19 cm
    • Preis: 8,99€



    Wirst du dein Herz vergeben, auch wenn es brechen kann? Harlow wird von ihrem Vater nach Rosemary Beach geschickt, um bei ihrer Halbschwester Nan zu wohnen. Doch da gibt es gleich zwei Probleme: Zum einen kann Nan sie auf den Tod nicht ausstehen, weshalb Harlow versucht, ihr möglichst aus dem Weg zu gehen. Zum anderen kommt eines Morgens Grant Carter aus Nans Zimmer – in nichts als seinen Boxershorts. Harlow weiß, dass sie mit diesem verboten attraktiven Playboy nichts zu tun haben will, der sich von ihrer fiesen Halbschwester um den Finger wickeln lässt … allerdings sollte sie dann auch aufhören, ihn so anzustarren




    Abbi Glines, 1977 in Birmingham (Alabama) geboren, schrieb zahlreiche Fantasy- und Jugendbücher, bevor ihr mit ihren »New Adult«-Romanen der internationale Durchbruch gelang. Heute lebt die erfolgreiche Bestsellerautorin mit ihrem Mann und drei Kindern in Fairhope (Alabama).

    Auch bei diesem Band ein sehr schönes Cover, man sieht auf den ersten Blick das es zur Reihe gehört und ich freue mich jedes Mal darüber einen neuen Band der Reihe in den Händen zu halten! In diesem Teil geht es nun um Grant und Harlow und ich war wirklich gespannt. Besonders nach Grant's großem Verlust, war ich gespannt wie es weiter gehen wird. 

    Der Schreibstil ist unverändert flüssig, direkt und sehr spannend, es macht großen Spaß den bekannten Charakteren immer wieder auf ein neues zu begegnen und wie in diesem Fall Grant, einmal von einer ganz anderen Seite kennen zu lernen. Grant war mir eigentlich von Anfang an sympathisch, wie freundlich er Blaire aufgenommen hat, auch wenn er vielleicht Hintergedanken hatte, hat mich sofort begeistert. Ich habe mich schon richtig auf ihn als Protagonisten gefreut.

    Harlow ist einfach zuckersüß, sie scheint unschuldig zu sein und doch zieht Grant sie magisch an. Ich musste die ganze Zeit denken, ob das wohl gut geht. Meine "Lieblings-Freundin" Nan spielt auch wieder eine größere Rolle, wie wir schon wissen hatte sie ein Fable für Grant und nun will ihre rachsüchtige Stiefschwester Harlow ihr ihn wegnehmen. Wie kann ein Mensch nur so verrückt sein, sie behandelt Grant wie ein Spielzeug und sobald jemand anderer Interesse an ihm hat rastet sie aus auch wenn sie ihn für Wochen nicht benutzt hat. Ich kann sie auf den Tod nicht leiden und das wird sich auch nie mehr ändern, sie verkörpert alles negative: verzogen, hasserfüllt, egoistisch, berechnend und hat kein Mitgefühl. Aber ich will mich nicht wieder zu lange über sie aufregen!

    Harlow und Grant haben es schon alleine durch Nan's Anwesenheit sehr schwer aber auch ein großes Geheimnis steht zwischen ihnen, ich hatte definitiv nicht damit gerechnet und das Ende hat mich wirklich fertig gemacht, ich kann es kaum erwarten, zu erfahren wie es weiter geht!

    Trotz Probleme und fieser Menschen, eine tolle Liebesgeschichte, die hoffentlich ihr Happy End bekommen wird im nächsten Teil, den ich mir mal gaaanz schnell kaufen muss!!!


    Kommentare

    Beliebte Posts aus diesem Blog

    Rezension: Holly Ivins - Jane Austen Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt

    Rezension: S. Quinn - Devoted - Verbotene Leidenschaft