Rezension: Abbi Glines - Twisted Perfection - ersehnt


  • Taschenbuch: 304 Seiten
  • Verlag: Piper Taschenbuch (20. Januar 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492304826
  • ISBN-13: 978-3492304825
  • Originaltitel: Twisted Perfection
  • Größe und/oder Gewicht: 11,8 x 2,7 x 18,8 cm
  • Preis: 8,99€


Ist die wahre Liebe es wert, alles dafür aufzugeben? Della ist endlich frei. Als sie ins Auto steigt und einfach losfährt, lässt sie nicht nur ihr Elternhaus, sondern auch ihre Vergangenheit hinter sich. Sie will unbeschwert leben und die Welt entdecken. Bei einem Zwischenstopp im sonnigen Rosemary Beach lernt sie an einer Tankstelle den unverschämt charmanten Woods kennen. Doch was für Della als heißer One-Night-Stand beginnt, wird ihr Leben für immer verändern …




Abbi Glines, 1977 in Birmingham (Alabama) geboren, schrieb zahlreiche Fantasy- und Jugendbücher, bevor ihr mit ihren »New Adult«-Romanen der internationale Durchbruch gelang. Heute lebt die erfolgreiche Bestsellerautorin mit ihrem Mann und drei Kindern in Fairhope (Alabama).

Und wieder ein sehr schönes Cover, passt sich perfekt in die Reihe ein und ist auch etwas anders gestaltet als die Rush of Love Bände, da erkennt man sofort das es hier um jemand anderen geht. In diesem Teil geht es um Della und Woods, ich war wirklich gespannt mehr über Woods zu erfahren, er war mir von Anfang an sehr sympathisch.

Der Schreibstil ist wie auch schon bei den anderen Glines Büchern bzw. der Rosemary Beach Reihe, sehr flüssig, direkt, spannend und vor allem sehr erotisch. Auch bei Della und Woods geht es ziemlich zur Sache, man lernt aber auch sehr viel mehr über die beiden Charaktere. Della wurde mir auch mit der Zeit sehr sympathisch, anfangs wurde sie ja nur einmal kurz erwähnt und man konnte sie dadurch schlecht einschätzen. Jetzt lernt man sie sehr gut kennen und erhält auch tiefe Einblicke in ihre Vergangenheit.

Woods wirkte von Anfang an sehr freundlich, auch wenn ihm der Ruf als Playboy vorauseilte, so hatte ich immer das Gefühl, wenn er die richtige finden würde, wäre er handzahm und genauso ist es. Er vergöttert Della aber es wird nicht leicht für die beiden, man merkt Woods sofort den Kampfgeist an und ich schätze er kann sehr schlecht teilen. 

Natürlich begegnen uns auch die "bekannten" Gesichter aus den ersten Teilen wieder und dadurch gibt es eine Verbindung und man kann vor allem die Reihenfolge besser nachvollziehen. Ich finde es sehr schön das die Reihe so unterteilt wurde und kann es kaum erwarten den zweiten Teil über Della und Woods zu verschlingen.

Auch wieder ein toller Band der Rosemary Beach Reihe, es hat Spaß gemacht auch mal andere Charaktere näher kennen zu lernen und vor allem sie ins Herz zu schließen, was bei Della und Woods auf jeden Fall so ist. Wer die Rush of Love Bücher liebt sollte diese nicht verpassen!




Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension: Holly Ivins - Jane Austen Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt

Rezension: Harlan Coben - In ewiger Schuld

Rezension: Kerstin Gier - Silber - Das dritte Buch der Träume