Rezension: C.J. Daugherty - Night School 02 - Der den Zweifel sät


  • Gebundene Ausgabe: 464 Seiten
  • Verlag: Oetinger (19. Februar 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3789133280
  • ISBN-13: 978-3789133282
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 16 Jahre
  • Originaltitel: Night School: Legacy
  • Größe und/oder Gewicht: 16,1 x 4,8 x 21,8 cm
  • Preis: 17,95€


Allie in größter Gefahr: Liebe, Rätsel und Spannung pur. Nach einer atemlosen Verfolgungsjagd durch die düsteren Straßen Londons kehrt Allie zurück ins Internat. Hier warten neue Herausforderungen, denn von nun an ist sie vollwertiges Mitglied der geheimnisvollen „Night School“. Doch ihre Gefühle für Carter und Sylvain spielen immer noch verrückt. Da erhält sie eines Nachts eine Nachricht von ihrem verschollen geglaubten Bruder. Und ihr wird zur Gewissheit, dass die „Night School“ ein sehr dunkles Geheimnis hütet. Der zweite Band der spannenden Thriller- und Liebesgeschichte: Verfolgungsjagden und Schatten der Vergangenheit sorgen für ein atemberaubendes Leseabenteuer! 





C.J. Daugherty, Autorin und Redakteurin, arbeitete zunächst als Gerichtsreporterin, u.a. für die New York Times und die Nachrichtenagentur Reuters. Später veröffentlichte sie Reiseführer, zum Teil zusammen mit ihrem Mann, dem Autor und Filmproduzenten Jack Jewers. Mit großer Leidenschaft schreibt C.J. nun spannende Bücher für junge Erwachsene. Sie lebt und arbeitet in Südengland. Mehr auf ihrer Website www.cjdaugherty.com.

Passend zum ersten Band der Reihe, gleicht sich das Cover an, lediglich die Farbgebung ist anders, statt wie beim ersten Band Blau als Highlight, kommt nun rot. Ich finde die Cover sehr schön, sie wirken interessant und man muss das Buch einfach in die Hand nehmen und den Klappentext lesen. Ich finde es auch schön das man dem optischen treu geblieben ist, so sieht die Reihe einfach wunderschön nebeneinander im Regal aus.

Der Schreibstil ist flüssig, sehr detailreich und noch dazu bildlich, die Autorin schafft es die Spannung aufrecht zu erhalten sodass man gar nicht merkt wie die Seiten verfliegen. Die Charaktere werden immer interessanter und wachsen mir so langsam richtig ans Herz. Zum Anfang des Buches findet man sich aber mit Allie in London wieder doch es dauert nicht lange, da landet sie wieder in Cimmera. Es geht schon sehr spannend los und man hat keine Probleme wieder in die Geschichte hinein zu kommen.

Natürlich begegnen uns die "alt-bekannten" Charaktere aber auch neue Freundschaften entwickeln sich, sodass Allie nicht alleine da steht. Besonders interessant ist natürlich die Lovestory von Allie, 2 Kerle die es ihr offensichtlich auf die eine oder die andere Weise angetan haben und beide scheinen das zu erwidern. Die Mischung in der Thematik gefällt mir wirklich sehr gut, dadurch wird es irgendwie nie langweilig!

Leider gibt es am Ende einen ziemlichen Cliffhanger und ich bin froh das ich den dritten band schon zu Hause habe, ich hoffe ich werde ihn bald lesen und dann bin ich gespannt ob die Antworten auf meine Fragen beantwortet werden. Ich bin immer kein großer Fan von einem Cliffhanger, liegt wahrscheinlich daran das ich nicht die geduldigste bin aber wenn man dann erst noch 3 Monate auf den Folgeband warten muss ist das schon sehr schade.

Eine sehr gelungene Fortsetzung, die unheimlich Spannend war und immer etwas neues zu bieten hat. Kein bisschen langweilig, ich kann es kaum erwarten den nächsten Teil der Reihe zu lesen und bin gespannt was wir dort erleben werden!




Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension: Holly Ivins - Jane Austen Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt

Rezension: S. Quinn - Devoted - Verbotene Leidenschaft