Rezension: Jennifer Estep - Frostfluch


  • Einband: Paperback
  • Seitenzahl: 390
  • Erscheinungsdatum 20.08.2012
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN: 978-3-492-70248-5
  • Reihe: IVI
  • Verlag: Piper
  • Maße (L/B/H) 216/120/38 mm
  • Originaltitel: Kiss of Frost
  • Preis: 14,99€


Gwen Frost lebt. Noch. Denn die Schnitter des Chaos haben es auf sie abgesehen. Und deshalb muss Gwen an der Mythos Academy kämpfen lernen. Ihr Lehrer: der attraktive Logan Quinn, in den Gwen heimlich verliebt ist. Die Komplikationen sind allerdings vorprogrammiert, denn der Spartaner hat ihr bereits zu Anfang des Schuljahres das Herz gebrochen. Ein Skiausflug bietet ihr endlich die willkommene Abwechslung vom harten Training - dort lernt sie den umwerfenden Preston kennen. Bald wird jedoch klar, dass Gwen ganz andere Sorgen hat: Die Feinde der Mythos Academy sind ihr auch außerhalb des Campus auf den Fersen und setzen alles daran, Gwen zu töten. Und zu allem Überfluss scheint auch Preston nicht der zu sein, für den sie ihn hält …





Jennifer Estep ist Journalistin und New-York-Times-Bestsellerautorin. Sie schloss ihr Studium mit einem Bachelor in Englischer Literatur und Journalismus und einem Master in Professional Communications ab und lebt heute in Tennessee. Bei Piper erscheinen ihre Serien um die »Mythos Academy«, »Black Blade« sowie die Urban-Fantasy-Reihe »Elemental Assassin«.

Auch dieses Cover sticht einem sofort ins Augen und ich kann nur nochmal wiederholen was ich bei Teil 1 schon gesagt habe. Ich finde den Kontrast von weiß und einem Farbakzent so genial, es wirkt edel und bringt eine gute Verbindung zur Geschichte. Nachdem ich schon den ersten Teil verschlungen habe, musste sofort der zweite Teil her und der war sogar noch rasanter was die Spannung angeht.

Der Schreibstil ist ebenfalls sehr flüssig, bildlich und detailreich, die Charaktere machen eine deutliche Entwicklung durch und wirken dadurch sehr lebhaft. Gwen wird mir immer sympathischer, dadurch das sie einfach nicht so überheblich ist wie manch anderer Schüler der Mythos Academy. Ich finde sie und Logan würde ein wunderbares Paar abgeben, zeitweise hatte man das Gefühl, es wäre vorhersehbar das die beiden ein Paar werden aber dann kamen mir wieder Zweifel. Die Autorin schafft es immer wieder neue Wendungen einzubringen dadurch kommt nie Langeweile auf und vor allem fällt es sehr schwer das Buch aus der Hand zu legen.

Auch die anderen Charaktere wie zum Beispiel Gwen's neue Freundin Daphne werden mir immer sympathischer und spielen nun eine größere Rolle. Aber vor allem bin ich sehr gespannt wie sich die ganze Freundschaft weiter entwickeln wird, denn immer mehr Personen  schließen sich Gwen an und dadurch wirkt sie weniger einsam. Ich denke auch über die Abenteuer, die Gwen erlebt kann man sich als Leser überhaupt nicht beschweren. In jedem neuen Kapitel erwarten einen neue Spannung und Action aber auch die Liebe bleibt nicht auf der Spur.

Die mythischen Kreaturen und Götter kommen natürlich auch nicht zu kurz und man erfährt immer mehr über Schnitter und deren Hintergrund. Loki wird mir als Gott immer unsympathischer und ich kann nur hoffen das Gwen viel von Nike mitbekommen hat, die ja nun mal die Göttin des Sieges ist! Ich kann es kaum erwarten wieder in die Bücher abzutauschen und hoffe bald Band 3 lesen zu können.

Für alle die gerne mal außergewöhnliche Schulen gehen wollten, besondere Kräfte haben wollten oder die fasziniert von Göttern und Mythen sind, die sind hier genau richtig. Hier ist einfach alles zu finden Spannung, Action, die ganz große Liebe und jede Menge Geheimnisse!




Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension: Holly Ivins - Jane Austen Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt

Rezension: S. Quinn - Devoted - Verbotene Leidenschaft