Rezension: Victoria Aveyard - Gläsernes Schwert


  • Gebundene Ausgabe: 576 Seiten
  • Verlag: Carlsen (1. Juli 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3551583277
  • ISBN-13: 978-3551583277
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
  • Originaltitel: Glass Sword
  • Größe und/oder Gewicht: 15,1 x 5 x 22,1 cm
  • Preis; 21,99€
Die spannende Fortsetzung des New-York-Times- und Spiegel-Bestsellers DIE ROTE KÖNIGIN 


In letzter Sekunde wurden Mare und Prinz Cal von der Scharlachroten Garde aus der Todesarena gerettet. Die Rebellen hoffen, mit Hilfe der beiden den Kampf gegen die Silber-Herrschaft zu gewinnen. Doch Mare hat eigene Pläne. Gemeinsam mit Cal will sie diejenigen aufspüren, die sind wie sie: Rote mit besonderen Silber-Fähigkeiten. Denn auch der neue König der Silbernen, ihr einstiger Verlobter, hat es auf diese Menschen abgesehen. Aber schnell wird klar, dass er eigentlich nur eins will – und zwar um jeden Preis: Mare. --- Teil 2 der Serie "Die Farben des Blutes" - glasklar, facettenreich, aufregend und schnell



Victoria Aveyard wuchs im Osten der USA auf, in einer Kleinstadt in Massachusetts. Von dort zog sie an die Westküste, um in Los Angeles an der University of Southern California Drehbuchschreiben zu studieren. Sie hat ein Faible für Geschichte, für Explosionen und für taffe Heldinnen - und schreibt am liebsten Bücher, in denen sie alles drei kombinieren kann. Außerdem liebt sie Road Trips, Filmegucken in Endlosschleife und das große Rätselraten, wie es bei der Serie "A Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer" weitergeht.
Sehnsüchtig habe ich dieses Buch erwartet und war unglaublich gespannt wie es mit Mare weiter geht. Das Cover hat mir auf den ersten Blick gefallen, es ähnelt dem des ersten Teils und es ist deutlich erkennbar, das die beiden Bücher zusammen gehören. Der erste Teil lag schon wieder etwas zurück und trotzdem war ich sofort wieder in der Geschichte drin, sie beginnt genau dort wo der letzte Band aufgehört hat.

Der Schreibstil ist wie auch schon bei Band 1 einfach nur fesselnd, spannend und flüssig, es holpert nicht beim lesen und man kann das Buch kaum aus der Hand legen. Mare hat sich wieder weiter entwickelt, ihre Entwicklung ist sehr deutlich auch wenn ich nicht in allem finde, das es eine positive Entwicklung ist. Sie ist unglaublich misstrauisch, damit hat sie meine Nerven wirklich teilweise strapaziert, aber ich schätze nach solchen Erlebnissen ist das kein Wunder. Sie zieht sich dadurch ziemlich zurück und kapselt sich von allen ab. 

Außerdem hadert sie viel mit ihren Gefühlen für Cal, sie teilen sich ein Bett, schlafen zusammen darin aber kommen sich nicht näher, was einerseits seltsam ist aber angesichts der Erlebnisse wahrscheinlich einfach "normal". Es dreht sich viel um Mare und ihre Gefühle, wie sie mit den Geschehnissen umgehen soll, das könnte nicht jedem Leser gefallen. Mir hat es gefallen und ich fand die Handlung trotzdem spannend.

Aber auch andere Charaktere lernt man näher kennen, auch wenn ich mir bei dem ein oder anderen vielleicht noch etwas mehr Infos gewünscht hätte, bin ich sehr zufrieden. Auch einige interessante neue Charaktere kommen dazu und prägen die Story. 

Das Ende ist natürlich wieder offen und ich kann es schon wieder kaum noch erwarten, den dritten Teil der Reihe zu lesen. ich hoffe das der mich genauso begeistern kann, wie die ersten beiden Bücher.

Nicht nur das Cover ist sehr außergewöhnlich sondern auch die Story selbst, vieles dreht sich um die Protagonistin selbst. Das könnte dazu führen, das einige das Buch nicht sonderlich mögen würden, mir hatte dieses besonders persönliche einfach super gefallen. Man erfährt viel aus Mares Gedankenwelt und man kann einfach niemandem mehr trauen. Eine tolle Fortsetzung die gleich Lust auf mehr macht!




Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension: Holly Ivins - Jane Austen Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt

Rezension: S. Quinn - Devoted - Verbotene Leidenschaft