Rezension: Jennifer Estep - Frostkiller


  • Format: ePub
  • Seitenzahl: 432 (Printausgabe)
  • Verlag: Piper ebooks
  • erscheinen: 13.10.2014
  • Altersempfehlung: 14-100
  • Sprache: deutsch
  • EAN: 9783492967686
  • Preis: 9,99€
Niemand weiß besser als Gwen Frost, wie stark Loki und seine Schnitter des Chaos sind. Sie als Champion der griechischen Göttin Nike soll eine zentrale Rolle bei seiner Vernichtung spielen. Aber niemand weiß auch besser als Gwen Frost, dass sie keine Wunderwaffe ist - nur das komische Gypsymädchen, über das alle heimlich lästern. Zwar hat sie ihre Psychometrie, ihr sprechendes Schwert Vic, ihre Freunde und vor allem den Spartaner Logan Qinn an ihrer Seite, doch Gwen wird von Vorahnungen ereilt, und die verheißen nichts Gutes. Aber für Selbstzweifel bleibt keine Zeit, als einer der ihr wichtigsten Menschen in Lebensgefahr gerät. In Gwen erwacht eine brennende Entschlossenheit - sie ist bereit, alles zu geben. Und wenn es sie das Leben kosten sollte ...



Jennifer Estep ist Journalistin und New-York-Times-Bestsellerautorin. Sie schloss ihr Studium mit einem Bachelor in Englischer Literatur und Journalismus und einem Master in Professional Communications ab und lebt heute in Tennessee. Bei Piper erscheinen ihre Serien um die »Mythos Academy«, »Black Blade« sowie die Urban-Fantasy-Reihe »Elemental Assassin«.
Nun ist es endlich soweit, das große Finale der Mythos Academy Reihe ist gekommen. Einerseits konnte ich es kaum erwarten und doch wollte ich gar nicht so recht anfangen zu lesen, weil es auch bedeutet Abschied zu nehmen! Das Cover hat mich ebenso wie seine Vorgänger begeistert, ich liebe die "weiße Reihe" mit den mystischen und wunderschönen Augenpaaren darauf. Diesmal auch noch im wunderschönen Grün gehalten also für mich ein rundum gelungenes Cover.

Der Schreibstil, ich kann es nur immer wieder wiederholen, ist einfach genial, sehr spannend und detailreich und dabei auch noch sehr flüssig. Dieses mal verzichtet die Autorin auf viele Wiederholungen und es geht gleich wieder spannend los. Auch hier fiel es mir zeitweise wirklich schwer, den Reader aus der Hand zu legen und in der Realität zu sein. All unsere geliebten Charaktere treffen wir auch hier in diesem Band wieder und erleben mit ihnen gemeinsam, die aller letzte große Schlacht.

Es ist immer wieder erstaunlich wie viel Macht die Schnitter doch erlangt haben und wie viele von ihnen existieren! Besonders diese letzte Schlacht, die wir Leser so lange erwartet haben, hat mich wirklich begeistert, nicht unbedingt umgehauen sodass ich beim Lesen das Atmen vergessen hätte, aber ich wurde wirklich gut unterhalten. Die Autorin hat auch Wert darauf gelegt jeden Charakter nochmal separat ins Rampenlicht zu stellen so konnte man sich gut von allen "verabschieden".

Das Ende hat mir sehr gut gefallen, es war nicht zu übertrieben und die Autorin hat einen guten Schlussstrich gezogen. Ich habe daran wirklich nichts auszusetzen. Trotzdem werde ich Gwen und ihre Freunde vermissen und vor allem die Abenteuer die sie gemeinsam erlebt haben. Das ist sicherlich eine Buchreihe, die ich irgendwann noch einmal lesen werde und die einen Ehrenplatz in meinem Regal erhalten hat!

Auch dieses Buch kann ich mal wieder nur empfehlen, es hat die Reihe sehr gut abgeschlossen und hat mich wieder einmal begeistern können. Der Showdown ist nicht zu kurz gekommen und war sehr spannend. Estep als Autorin kann ich jedenfalls nur weiter empfehlen und ich werde wahrscheinlich noch andere Reihen der Autorin lesen!




Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension: Holly Ivins - Jane Austen Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt

Rezension: Harlan Coben - In ewiger Schuld

Rezension: Kerstin Gier - Silber - Das dritte Buch der Träume