Rezension: Sylvia Day - Crossfire - Vollendung (Hörbuch)



  • MP3 CD
  • Verlag: Random House Audio; Auflage: Ungekürzte Lesung (11. Oktober 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3837133206
  • ISBN-13: 978-3837133202
  • Originaltitel: Crossfire 5
  • Größe und/oder Gewicht: 13,9 x 1 x 14,4 cm
  • Preis: 12,99€
Gideon und Eva sind verbunden durch ein verzweifeltes Verlangen, eine grenzenlose Liebe und das Versprechen für die Unendlichkeit. Sich der Liebe hinzugeben war nur der Anfang. Für diese Liebe zu kämpfen wird sie entweder befreien – oder zerstören. Herzzerreißend und verführerisch schmerzhaft. Vollendung ist das mit Spannung erwartete Finale der Crossfire-Reihe, die Millionen weltweit in ihren Bann gezogen hat.

Süß und sinnlich gelesen von Swantje Wascher und Michael Hansonis.


Die Nummer-1-Bestsellerautorin Sylvia Day stand mit ihrem Werk an der Spitze der New York Times-Bestsellerliste sowie 28 internationaler Listen. Sie hat über 20 preisgekrönte Romane geschrieben, die in mehr als 40 Sprachen übersetzt wurden. Weltweit werden ihre Romane millionenfach verkauft.

Sylvia Day's Bücher haben mich irgendwie schon immer angezogen, dabei habe ich bisher lediglich den ersten Band der Crossfire Reihe gelesen und das ist auch schon ziemlich lange her. Als ich jedoch dieses Hörbuch entdeckt habe, wollte ich es unbedingt hören, der Klappentext hat mich so neugierig gemacht. Vorab kann ich schon mal sagen, es ist möglich die Bücher auch ohne Vorgeschichte zu lesen, macht aber nicht so viel Spaß, also bitte die Reihenfolge beachten.

Die Geschichte ist ganz angenehm gestartet und langsam wurde die Spannung weiter ausgebaut. Die Charakter waren mir schnell sympathisch vor allem Eva aber auch Gideon hat seine Reize. Alles wird sehr detailreich beschrieben, auch wenn es anfangs nur leicht vor sich hin getröpfelt ist. Schnell hat man auch aus der Vergangenheit mehr erfahren, was mir sehr gut gefallen hat. 

Swantje Wäscher, die Erzählerin hat mir ebenfalls ganz gut gefallen, sie hat einer sehr spezielle Stimme, die wie ich finde, gut zur Story gepasst hat und der ich gerne zugehört. Michael Hansonis bildet einen deutlichen Kontrast zur anderen Erzählerin. Das lockert die Geschichte etwas auf und macht Lust auf mehr. Auch wenn Hansonis mir als Erzähler nicht ganz so gut gefallen hat wie Wäscher, er wirkt etwas distanziert und kühl, was jedoch auch zur Story passt.

Eva und Gideon machen auch hier eine deutliche Entwicklung durch, auch wenn es besonders noch zum Anfang der Geschichte etwas holprig war und die Geschichte langsam gestartet ist. Man hat nicht unbedingt das Gefühl, dass es sich hier um das Finale handelt, es bleiben am Ende trotzdem noch viele Fragen auf, was ich sehr irritierend finde und mich etwas enttäuscht hat.

Eine interessante Story, mit kleineren Schwächen, man sollte auf jeden Fall auf die Reihenfolge achten, wenn man die Bücher liest. Swantje Wäscher war für mich sehr gut gewählt, ihre Stimme passt perfekt zu der Story und sie hat die ganze Geschichte sehr gut erzählt. 






Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Rezension: Holly Ivins - Jane Austen Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt

Rezension: Harlan Coben - In ewiger Schuld

Rezension: Kerstin Gier - Silber - Das dritte Buch der Träume